So gestalten Sie Ihre Zukunft

„Ich habe unglaubliche Lust auf das Leben, auf Musik und auf Begegnungen“ Katie Melua

In meinem Gespräch mit Sängerin Katie Melua (u.a. Nine Million Bicycles) teilte sie diese Weisheit mit mir.

Leben ist das, was Sie daraus machen. Sehen Sie das Leben als ein Geschenk oder als eine Last an? Je nachdem, worauf Ihr Fokus gerichtet ist, werden Sie viele Erfahrungen machen, die positiv oder negativ sind. Diese Entscheidung treffen Sie in jedem Moment Ihres Lebens. Nur eine Person hat in der Hand, wie Sie sich jetzt gerade fühlen. Sie. Ausschliesslich Sie. Leben ist eine Entscheidung.

Lächeln Sie viel

Ob für sich selbst oder für Andere – lächeln Sie, so viel Sie können. Zum einen hilft es Ihnen, zum anderen erhellt es die Welt Ihres Gegenübers für eine kurze Weile. Und im besten Fall nimmt diese Person das Lächeln mit und schenkt es einer anderen Person. Stellen Sie sich vor, dass andere Menschen Sie nur lächelnd sehen würden. Tag ein, Tag aus. Tag und Nacht. Wochentags wie Wochenende. Sie lächeln immer und freuen sich des Lebens. Nun stellen Sie sich noch das Gespräch hinter Ihrem Rücken vor, welches die Anderen diesbezüglich führen könnten. „Was kann er über seine Zukunft wissen, dass er immer lächelt und fröhlich ist.“ Was wäre, wenn Sie jeden Tag so gut gelaunt wären, weil Sie ganz genau wissen, was Ihre Zukunft Ihnen bringt?

Drei Schritte zu mehr Erfüllung

Um in die Richtung Ihres gewünschten Erfolgs zu kommen, folgen Sie drei einfachen Schritten.

  1. Starten Sie dort, wo Sie gerade sind

„Erst wenn ich dies habe, dann mache ich das.“ Mit dieser Ausrede blockieren sich viele Menschen jeden Tag. Starten Sie von dort, wo Sie gerade sind. Das ist die beste Zeit, die Sie haben. Jetzt und hier.

  1. Nutzen Sie, was Sie zur Verfügung haben

Jeder von uns hat gewisse Talente, Stärken und Vorlieben. Beginnen Sie damit. Es ist immer gut, sich weiterzubilden. Auch hier – Sie können warten, bis Sie alles perfekt haben und nie starten oder Sie nutzen, was Sie im hier und jetzt haben.

  1. Tun Sie, was Sie tun können

Ob Sie Einschränkungen haben oder Ihnen noch gewisse Dinge fehlen, machen Sie einen Schritt nach dem Anderen. Von dort, wo Sie gerade stehen. Beginnend mit den Dingen, die Sie zur Verfügung haben und dann tun Sie, was Sie in der aktuellen Situation tun können.

Wann ist es perfekt?

Als ich mein erstes Buch „Zielerreichung beginnt im Kopf“ geschrieben habe, hatte ich zum Ende hin eine Herausforderung. Durch die nötigen Schritte wie Korrekturlesen, Layout und Co. dauerte es nach dem Ende des Schreibens, bis das Buch auch in den Druck gegangen ist. In dieser Zeit bildete ich mich täglich weiter. Jeden Tag kamen somit neue Ideen und Gedanken, die meine eigenen Gedanken noch vervollständigt haben. Somit lag nahe, dass sich auch der Inhalt meines Buches die ganze Zeit veränderte, anpasste und erweiterte. Das ging bis zu dem Zeitpunkt, als ich mit selbst sagte, dass es nun perfekt ist. So wie es ist. Jetzt und hier, mit dem mir gegebenen Wissen. Und ich habe alles dafür getan, für den Leser, der gerne effektiver seine Ziele erreichen möchte, ein großartiges Erfolgsbuch zu schreiben. Ich habe den Prozess abgeschlossen, gelächelt und war fröhlich. Auch wenn jeden Tag neues Wissen hinzugekommen ist, das noch perfekt ins Buch gepasst hätte. Wenn ich diesen „es kann noch besser werden“ Gedanken gefolgt wäre, hätte ich heute noch kein Buch auf dem Markt.

Fazit

Streben Sie nach etwas tollem, anstatt dem perfekten nachzujagen. Perfekt wird es nie sein. Und auch wenn es an einem Zeitpunkt perfekt sein sollte, wird morgen etwas erscheinen, was Ihr Produkt wieder in den Schatten stellt. Folgen Sie den drei einfachen Schritten und Sie werden auf Dauer mehr Erfolg haben. Der Grund ist einfach: Sie haben etwas anzubieten und zu verkaufen, was die Perfektionisten die nächsten Monate und Jahre nicht haben werden. Denn es ist ja noch nicht perfekt. Und was nicht perfekt ist, erscheint auch nicht auf dem Markt.

Über den Autor:

„Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum.“ Mark Twain

Über Helden, wird schon lange nicht mehr gesprochen. Man kennt Helden aus den Geschichtsbüchern, die in jüngster oder weit vergangener Zeit EINIGES bewirkt haben. Jeder hat seine eigenen Helden. Seine sind Mark Twain und Sylvester Stallone. Beide bewegen ihn durch ihre stark anrührenden Worte und Taten. Norman Gräter; ihn treibt eine Aufgabe an!

Bewegend in seiner Persönlichkeit motiviert er nicht nur, sondern ist bestrebt, Horizonte mit seinem vollen Wissen im Denken aufzubrechen.

Doch die Frage ist: Können Sie Ihre Potentiale heben, indem Sie zum Helden Ihres Lebens werden?

Norman Gräter ist der Wegweiser. Um aufzustehen in Selbsterkenntnis, seine Werte zu leben und in seinem authentischen Auftreten, bewirkt er auf packende Weise, Menschen zu inspirieren und sie zum Umdenken zu bewegen!

In seinem Stil ist er mit seiner Eindringlichkeit nahe beim Publikum, ist belebend, aufbauend und hat durch sein Wirken „Erfolgsethik“ definiert.

Die Erfolgsethik ist das Wort, welches aus seiner Wirksamkeit die Menge anhaltend positiv tangiert. Durch seine vorbildliche Art regt er intensiv zum Handeln an, indem er über die Haltung spricht und den Weg aufzeigt, der zum Ziel führt. Die Selbstanalyse ist einer der Schlüssel, den er für Sie bereithält. Unmissverständlich verbindet der Heldenmacher in seinen ergreifenden Geschichten empathisch Ihr Gegenwärtiges und Vergangenes, indem er konsequent und wertfrei aufzeigt, was möglich ist.

Was hindert Sie daran, zum Helden oder dem starken Begleiter desjenigen zu werden? Vergessen wir nicht, dass hinter einem kraftvollen Helden die Menschen sind, die dieser als die wirklichen Helden wertschätzt. Jeder hat eine Aufgabe, die ihn antreibt! Oft sieht man sie nicht oder weiß nicht, welche es ist. Unzufriedenheit ist das Resultat.

Versteckte Blockaden sind die unbewussten Hindernisse, die von ihm, als sympathischem Speaker, akzentuiert werden; hin zum Wandel im Denkmuster. Aus dieser Notwendigkeit macht er den tatsächlichen Feind ausfindig.

Glaubwürdig, fokussiert und begeisternd führt er Sie als Aktivator auf kreative und emotionale Weise zu Ihrem verschütteten Lebensgefühl zurück, indem er durch seine Vorträge Ihre Blockaden mit Ihnen überwindet. Er wird zum wahren Freund all derer, die nicht von ihm gewusst und nicht nach ihm gefragt haben.

Mit seinem Charisma und seiner Metaphorik zieht er magnetisch in Form seine Worte an.

Werden auch Sie ein Teilhaber dieser wahrhaftigen Heldenreise. Sie entscheiden, ob Sie ein gewinnendes oder verlierendes Gesicht haben. Das Letzte ist keine Option. Bezwingen Sie Ihren Feind und schreiben Sie siegreich Ihre eigene Geschichte.

Wie Sylvester Stallone einst sagte: „Es ist nicht vorbei, bis es vorbei ist.“

NORMAN GRÄTER – Der Heldenmacher

www.deine-heldenreise.de