Mein Gespräch mit Christopher Lloyd

//Mein Gespräch mit Christopher Lloyd

Bessere Entscheidungen treffen

Mach alles richtig“ Christopher Lloyd

In meinem Gespräch mit Christopher Lloyd teilte er diese Weisheit mit mir.

Eine Aussage, die einfacher klingt, als sie für viele ist. „Mach alles richtig“. Die Frage ist nur, was ist denn richtig und was ist falsch? Was wäre, wenn es kein richtig oder falsch gäbe? Natürlich gibt es Entscheidungen, die sich im Nachgang als weniger glücklich herausstellen. Finden wir das Positive dran? Oder regen wir uns wochenlang auf? Was, wenn die Erfahrung nötig gewesen ist, um herauszufinden, was wir nicht möchten? Denn nur durch den Kontrast haben wir eine Möglichkeit zu erkennen, was uns wichtig und was uns weniger wichtig ist. Würde jeden Tag nur die Sonne scheinen, wäre dies zum einen nach kurzer Zeit langweilig, zum anderen würden wir den Sonnenschein nicht mehr zu schätzen wissen.

Fehler vs. Lernerfahrungen

Am Ende des Tages ist alles eine Ansichtssache. Die Herausforderung mit „Fehlern“ ist, dass wir uns für eine Entscheidung in der Vergangenheit verurteilen. In vielen Fällen drehen sich dann auch viele Gedanken und Gespräche genau darum. Wir schauen immer in die Vergangenheit und reiten auf dem toten Pferd herum. Wie wäre der Vorschlag, das Erlebte als Lernerfahrung zu sehen? Dann geht der Fokus auf das, was wir ab jetzt und in Zukunft anders machen können. Wir nutzen das unschöne Ereignis, um daraus etwas zu lernen und für das nächste Mal zu verändern.

Erfolg hat drei Buchstaben

Johann Wolfang von Goethe sagte einst: „Erfolg hat drei Buchstaben – TUN“. Das ist auch der sinnvollste Hinweis, was wir im Falle einer Lernerfahrung machen können. Eine klare Entscheidung treffen und es einfach tun. In dem Wort Entscheidung ist das Wort Scheidung. Wir dürfen uns von etwas Alten trennen und einen neuen Weg gehen. Schützt uns das vor einer neuen Lernerfahrung? Sicherlich nicht. Manchmal bedarf es einiger Lernerfahrungen, bis wir auf dem richtigen Weg sind. Dabei ist nur Eines wichtig. Immer wieder aufzustehen und weiterzumachen. Wer das tut, übernimmt zu 100% Verantwortung für sein Leben und Tun. Wer mit dem Finger auf andere zeigt und mit beiden Händen an der Vergangenheit festhält, wird keine Hand frei haben, die Chancen von heute zu ergreifen und erfolgreich in die Zukunft zu bringen. Entscheiden Sie sich für das Einzige, was Sie selbst verändern können. Das Heute, Jetzt und Hier.

„Vielen Menschen fehlt der Glaube an eine bessere Zukunft. Ich zeige in meinem 6-jährigen Eigenexperiment, wie jeder Mensch mit einer einfachen Strategie das Leben seiner Träume bekommt!“ Norman Gräter

Norman Gräter ist Redner für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung. Sein kurzweiliger und unterhaltsamer Stil hat dem 5 Sterne Redner und Führungskräftetrainer den doppelten Europameister im öffentlichen Reden, sowie den Titel „Trainer des Jahres 2017“ von der Europäischen Trainerallianz eingebracht. Zudem arbeitet, trifft und spricht er regelmäßig mit Ikonen wie Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Judith Williams oder Michelle Obama und befragt sie nach ihrem persönlichen Erfolgsgeheimnis.

Diese teilt der für 365 Tage auf dem Weg in die Porsche Arena. Denn vielen Menschen fehlt der Glaube an eine bessere Zukunft. Norman Gräter zeigt in seinem 6-jährigen Eigenexperiment, wie jeder Mensch mit einer einfachen Strategie das Leben seiner Träume bekommt. Sei am 24.03.2020 Live mit dabei. https://norman-graeter.com/dont-stop-believin-mission-2020/

Weitere Informationen und Promi Statements zum Thema „Erfolg“ unter https://norman-graeter.com/blog/

2019-04-08T06:11:18+00:0008.04.2019|