So halten Sie Vorträge, die begeistern

„Man muss nicht privat werden, aber höchstpersönlich“ Jean-Remy von Matt

In meinem Gespräch mit Werbetycoon Jean-Remy von Matt (Jung von Matt) zum Thema „Was ist das Wichtigste, um erfolgreich im Leben zu sein“, teilte er diese Weisheit mit mir.

Wir mussten einen im Anschluss geplanten Programmpunkt streichen, da Herr Gräters Vortrag derart mitreißend war, dass bei den Teilnehmern keinerlei Aufmerksamkeit mehr bestanden hätte.“ Dies ist ein Auszug aus einem Kunden Statement nach einem meiner Vorträge bei einem internationalen Konzern. Warum ich Ihnen das zeige? Würden Sie sich nicht auch freuen, wenn Ihr Beitrag in einem Teammeeting oder einem Kongress ein ähnliches Feedback bekommen würde?

Der Schlüssel sind Sie

Im ersten Schritt kommt es auch gar nicht auf das Thema Ihres Vortrags an. Natürlich gibt es auch hier in der Art und Weise der Präsentation große Unterschiede. Nur für den Moment möchte ich bei einem anderen wichtigen Punkt bleiben. Bei Ihnen selbst.

Sehr oft nutze ich für die Eröffnung meines Vortrags einen Werbeclip der Firma Edeka. Dieser wurde von der Agentur Jung von Matt erstellt und fasst in meinen Augen meinen ganzen Vortrag in 3 Minuten zusammen. Es geht um einen kleinen, wohl geformten Jungen, was vollkommen in Ordnung ist, denn die ganze Welt um ihn herum ist wohl geformt. Selbst der Hund in der ersten Szene sieht aus wie ein Luftballon. Kurze Zeit darauf beobachtet der Junge einen Vogel, der davonfliegt und hat ab diesem Moment den Traum, auch selbst fliegen zu können. Er wird ausgelacht, verspottet und hat einen Rückschlag nach dem Anderen. Bis er erkennt, was der Vogel anders macht. Er isst gesunde Dinge wie Beeren. Dieses Muster übernimmt der Junge und siehe da, nach einigen Monaten, ist er rank und schlank und erfüllt sich den Traum vom Fliegen, während die anderen immer noch dumm dreinschauen und sich nicht verändert haben.

Aus welchem Grund spricht dieser Clip so viele Menschen an? Sie erkennen sich selbst in dem Film. In dem kleinen Jungen. In den nicht erreichten Zielen und Träumen. Und in dem Wunsch, anders zu sein und einfach mal zu machen. Seit Jahren fasziniert mich dieser Film und vor einigen Wochen traf ich bei einem Empfang einen der beiden Köpfe der Agentur Jung von Matt. Jean-Remy von Matt und ich sprachen natürlich über diesen Film, über Motivation und über die Antwort auf die Frage: Was ist das Wichtigste, um erfolgreich im Leben zu sein? Er dachte kurz nach und sagte mir dann: „Man muss nicht privat werden, aber höchstpersönlich“. Und genau das ist der Schlüssel für einen herausragenden Vortrag.

Schaffen Sie Verbindung

Jean-Remy von Matt meint damit, dass wir nicht jedes private Detail auf einer Bühne oder im Leben teilen müssen. Jedoch brauchen wir, um eine Verbindung zu anderen Menschen zu bekommen, etwas „Höchstpersönliches“. Was macht Sie als Mensch aus? Was fasziniert Sie? Welche Erfahrungen haben Sie im Beruf und im Leben gemacht? Menschen interessieren sich nicht für Zahlen, Daten und Fakten. Geschweige denn für den Pressetext über Ihre Person. Die Menschen möchten sehen, dass Sie neben dem Vorgesetzen, dem Überflieger oder dem Superstar auch ein ganz normaler Mensch sind. Der Grund liegt auf der Hand. Zum einen schafft das eine Verbindung, denn der Gedanke „der ist ja wie ich“ schweisst zusammen. Zum anderen geben Sie die Hoffnung, dass Sie auch einmal an einem z.B. Tiefpunkt waren und mit den richtigen Gedanken und Methoden den Weg herausgeschafft haben. Das gibt den Menschen Hoffnung, dass Sie es auch irgendwann einmal schaffen können. Nur um diese Verbindung zu „spinnen“, müssen Sie Ihr Herz öffnen und etwas von sich preisgeben. Ich sage meinen Coachies, mit denen ich gemeinsam deren Vorträge schreibe, immer; „erzählen Sie etwas auf der Bühne, was Sie niemals in einer kleinen oder großen Runde erzählen würden. Das ist die richtige Geschichte.“ Nun verstehen Sie mich richtig. Es macht keinen Sinn, an der Jahrestagung bei der Präsentation der Jahresziele eine seiner Jugendsünden zu beichten. Trotzdem wird es etwas aus Ihrem Leben geben, was zum Thema passt und die Menschen im Publikum näher zu Ihnen bringt. Das ist meine Aufgabe als Coach; genau das zu finden und in Textform zu gießen. Was das genau ist, hängt mit Ihnen, dem Inhalt des Vortrags und dem Publikum zusammen. Daher gibt es hier keine allgemeine Formel, die ich Ihnen geben könnte.

Fazit

Bedenken Sie immer, dass der Schlüssel zu Ihrem Erfolg im Beruflichen oder Privaten sehr oft in den Händen von anderen Menschen liegt. Sie möchten mit der Firma gewisse Ziele erreichen, dann brauchen Sie die Mitarbeiter. Alleine werden Sie es nicht schaffen. Holen Sie die Menschen mit ins Boot, indem Sie nicht privat werden, jedoch höchstpersönlich. Wenn Sie das schaffen, machen Sie aus Mitarbeitern Partner und aus Kunden Fans.

Foto: Jung von Matt

Über den Autor:

„Wenn Mitarbeiter ihre Fähigkeiten und Leidenschaft nutzen, um gemeinsam am Unternehmenserfolg zu arbeiten, werden Kunden zu Fans und Ihr Umsatz explodiert.“ Norman Gräter

Sie suchen einen Redner Motivation oder einen Vortrag Motivation? Sie haben ihn gefunden. Jetzt anfragen.

www.norman-graeter.com