Authentische (Selbst)führung

“Neben dem Wissen, was du tun möchtest, musst du es auch fühlen“ Julian Glover

In meinem Gespräch mit Schauspieler Julian Glover (u.a. Star Wars) teilte er diese Weisheit mit mir.

Überall hört man von Authentizität. Führungskräfte sollen Authentisch sein. Dazu gehört auch, dass diese sich auf Emotionen einlassen und dazu stehen. So wie uns unsere Gefühle authentisch machen, genauso wichtig sind sie, wenn es darum geht, seine gesteckten Ziele zu erreichen. Machen Sie sich bitte folgendes bewusst: Alles was auf dieser Erde ausserhalb der Natur existiert, war einmal ein Gedanke. Ihr Telefon, Ihr Laptop, Ihr Auto…ja, sogar Sie waren einmal ein Gedanke Ihrer Eltern. Nichts ist vom Himmel gefallen und war da. Wenn nun der Ursprung allen Erfolgs ein Gedanke ist, was ist dann dafür verantwortlich, dass es dieser Gedanke auch in die materielle Welt schafft? Dazu ist eine starke Emotion nötig. Denn nur sie ist der Auslöser, aus dem Gedanken etwas „solides“ zu machen. Ein starker Frust über den vorhandenen Status ohne diese Idee oder eine starke Freude über die Möglichkeit, die Idee in die Realität umzusetzen. Ohne diesen Antrieb würde der Gedanke nicht in die Tat umgesetzt werden. Es wäre einer von so vielen Gedanken, die wir Tag ein und Tag aus haben und nichts damit tun. Was ist nun dazu nötig, sowohl die Gedanken, als auch die dazu nötige Emotion in Ihr Leben zu bringen?

Die sieben Schlüssel für das Leben Ihrer Träume

Auf einer meiner vielen Fahrten in den vergangenen Tagen, hörte ich eine Predigt des Amerikanischen Pastors Jentezen Franklin. Darin ging er auf sieben Punkte ein, die nötig sind, um ein erfülltes Leben zu haben. Diese möchte ich gerne mit Ihnen teilen, da ich ihm in allen sieben Punkten zustimme.

  1. Leben Sie in der richtigen Atmosphäre

Emotionen schaffen eine gewisse Atmosphäre. Negative Gedanken „laden“ die Luft auf, so dass andere um uns herum diese Wut oder den Frust spüren können. Genauso wie Sie, erschaffen auch die Menschen in Ihrem Umfeld eine Atmosphäre. Gefolgt von Musik oder Fernsehsendungen. Selbst Ihre Worte schaffen eine gewisse Atmosphäre. Seien Sie daher sehr vorsichtig, wen oder was Sie in Ihr Umfeld lassen und in welcher Atmosphäre Sie leben.

  1. Haben Sie die richtige Energiequelle

Auf was verlassen Sie sich? Woher ziehen Sie Ihre Energie? Glauben Sie an eine höhere Macht, die Ihnen auch in schlechten Zeiten die Hoffnung gibt, dass jemand für Sie da ist? Oder verlassen Sie sich nur auf etwas menschliches?

  1. Holen Sie sich die richtigen Informationen

Woher beziehen Sie Ihre Informationen für Ihr Leben und Arbeiten? Und auf welchen Teil schauen Sie dabei? Auf die Information oder die Ablenkung? Mir fällt bei meinen Vorträgen auf, dass manche Menschen jeder kleinen Bewegung folgen. Sobald ein Gast etwas später den Raum betritt, ist der Fokus dieser Menschen bei der Ablenkung. Bleiben Sie voll und ganz bei der Nachricht. Denn die richtige Nachricht kann Sie unterstützen, zu dem zu werden, der Sie sein möchten. Die Ablenkung hält Sie im hier und jetzt.

  1. Halten Sie sich am richtigen Ort auf

„Wo ist nun der richtige Ort“ werden Sie vielleicht fragen? Hierzu gibt es pauschal keine richtige Antwort. Nur, dass Sie bitte immer Ihrer Intuition, Ihrem Bauchgefühl folgen sollen. Wenn sich etwas richtig anfühlt, ist dort der richtige Ort. Wenn sich irgendetwas in Ihnen weigert und wehrt, nehmen Sie das als Zeichen und wechseln den Ort. Egal was Ihr Gehirn dazu sagt. Ihr Unterbewusstsein und Ihre Intuition liegt immer richtig.

  1. Haben Sie die richtigen Menschen um sich

Die „richtigen“ Menschen sagen Ihnen, was Sie hören müssen und nicht, was Sie hören wollen. Die „Ja“ und „Amen“ Sager zu all Ihren Ideen bringen Sie nicht nach vorne. Sie brauchen ehrliche Menschen, die Ihnen auch einmal ein Stopp Schild aufzeigen können, sofern dies nötig ist. Zudem sind Sie das Produkt der fünf Menschen in Ihrem Umfeld. Deren Verhalten und Lebensstil färbt auf Sie ab. Wählen Sie Ihr Umfeld sehr weise.

  1. Haben Sie den richtigen Fokus

Wohin sich Ihr Fokus wendet, dorthin wird auch Ihre Energie gehen. Wenn Sie sich auf die Straße Richtung Norden begeben, werden Sie auch nach Norden fahren. Interessieren Sie sich für Autos, stecken Sie Energie in das Verfolgen und Anschauen von Autos im Straßenverkehr. Interessiert Sie die Natur und Autos gar nicht, werden Sie auf der gleichen Autobahn einfach viele andere Autos sehen, diese jedoch nicht bewusst wahrnehmen. Dafür interessieren Sie sich für jeden Baum am Rande der Autobahn.

  1. Haben Sie das richtige Timing

Synchronisieren Sie sich mit der Zeit der höheren Macht. Und diese würde Ihnen sagen, dass Jetzt die richtige Zeit ist. Gestern ist vorbei, morgen ist noch ein Mysterium. Und Ihr Heute wird dazu beitragen, wie Ihr Morgen werden wird. Leben Sie so viel wie möglich im hier und jetzt. Ihr Fokus gibt die Richtung vor und in diese Richtung laufen Sie. Leben Sie im hier und jetzt. Etwas Anderes wäre sowieso nicht möglich. Auch wenn Sie mit dem Kopf komplett in der Vergangenheit oder der Zukunft hängen – Sie (er)leben alles im jetzt und hier.

Fazit

Glauben Sie an sich und Ihre Intuition. Beides ist nötig, dass Sie Ihren ganz speziellen Weg gehen. Authentisch, echt und im hier und jetzt. Da draussen gibt es Menschen, die nur Sie durch Ihre Worte, Ihr Tun oder Ihr Vorbild berühren können. Sie würden die Nachricht von vielen anderen zwar hören können, jedoch würden Sie es nicht verstehen. Sie haben eine ganz wichtige Stimme, diesen Planeten zu einem Ort für uns alle zu machen, der das Schönste ist, was Sie sich vorstellen können. Schauen Sie sich einmal Luftbilder aus dem Weltraum an. Die Erde ist ein Ort im Himmel. Tun Sie Ihr Bestes und Mögliches, dies für sich und für andere täglich dazu zu machen.

Foto: Patrick Subotkiewiez

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Julian_Glover_2014_(cropped).jpg

Über den Autor:

„Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum.“ Mark Twain

Über Helden, wird schon lange nicht mehr gesprochen. Man kennt Helden aus den Geschichtsbüchern, die in jüngster oder weit vergangener Zeit EINIGES bewirkt haben. Jeder hat seine eigenen Helden. Seine sind Mark Twain und Sylvester Stallone und beide bewegten ihn, durch ihre stark anrührenden Worte. Norman Gräter, ihn treibt eine Aufgabe an!

Bewegend in seiner Persönlichkeit, motiviert er nicht nur, sondern ist bestrebt Horizonte im Denken, mit seinem vollen Wissen, aufzubrechen.

Doch die Frage ist, können Sie ihre Potentiale heben, indem Sie zum Helden ihres Lebens werden?

Norman Gräter ist der Wegweiser, um aufzustehen in Selbsterkenntnis, die Werte zu leben und in seinem authentischen Auftreten, bewirkt er auf packende Weise Menschen zu inspirieren; sie zum Umdenken zu bewegen!

In seinem Stil ist er nahe beim Publikum mit Eindringlichkeit, ist belebend, aufbauend und hat durch sein Wirken „Erfolgsethik“ definiert.

Die Erfolgsethik ist das Wort, welches aus seiner Wirksamkeit die Menge anhaltend positiv tangiert. Durch seine vorbildliche Art regt er intensiv zum Handeln an, indem er über die Haltung spricht und den Weg aufzeigt, der zum Ziel führt. Die Selbstanalyse ist einer der Schlüssel, den er für Sie bereithält. Unmissverständlich verbindet der Heldenmacher, empathisch, Ihr Gegenwärtiges und Vergangenes in seinen ergreifenden Geschichten, indem er konsequent und wertfrei aufzeigt was möglich ist.

Was hindert Sie daran, zum Helden oder der starke Begleiter desjenigen zu werden? Vergessen wir nicht, dass hinter einem kraftvollen Helden, die sind, die er als die wirklichen Helden wertschätzt. Jeder hat eine Aufgabe, die ihn antreibt! Oft sieht man sie nicht oder man weiß nicht welche. Unzufriedenheit ist das Resultat.

Versteckte Blockaden, sind die unbewussten Hindernisse, die von ihm, als sympathischem Speaker akzentuiert werden, hin zum Wandel in Denkmuster. Aus dieser Notwendigkeit macht er den tatsächlichen Feind ausfindig.

Glaubwürdig, fokussiert und begeisternd, führt er als Aktivator, auf kreative und emotionale Weise, Sie zu ihrem verschütteten Lebensgefühl zurück, indem er durch seine Vorträge Ihre Blockaden mit ihnen überwindet. Er wird zum wahren Freund all derer, die nicht von ihm gewusst und nicht nach ihm gefragt haben.

Mit seinem Charisma zieht er magnetisch durch seine Worte, mit Metaphorik, an.

Werden auch Sie, ein Teilhaber dieser wahrhaftigen Heldenreise. Sie entscheiden, ob Sie ein gewinnendes oder verlierendes Gesicht haben. Das Letzte ist keine Option. Bezwingen Sie ihren Feind und schreiben Sie siegreich, ihre eigene Geschichte.

Wie Sylvester Stallone einst sagte: „Es ist nicht vorbei, bis es vorbei ist.“

NORMAN GRÄTER – Der Heldenmacher

www.deine-heldenreise.de