Der Weg ist das Ziel

„Der Weg ist das Ziel“ Otto Waalkes

In meinem Gespräch mit Komiker Otto Waalkes teilte er diese Weisheit mit mir.

Konfuzius wusste es schon zu seiner Zeit – Der Weg ist das Ziel. Wir haben aktuell nur ein Leben und das dürfen wir doch in der besten Art und Weise führen. Nicht nur, wenn es um Zielerreichung geht, sondern auch auf dem Weg dorthin. Stellen Sie sich vor, Sie jammern, schimpfen und kochen vor Wurt während Ihres ersten Marathonlaufs. Glauben Sie wirklich, dass Sie nach 42,195 km ins Ziel stolpern und danach die Feier Ihres Lebens abhalten? Ihr erster Gedanke wird sein „Diese Scheisse mache ich nie wieder“. Der zweite Gedanke verflucht Ihren Kumpel, der Sie dazu angestiftet hat. Der dritte Gedanke geht in Richtung „Reha für die nächste Woche“. So wie Ihre Einstellung auf dem Weg ist, wird sie auch im Ziel sein. Zumal Sie ja nun stundenlang diese Art der Gedanken geübt haben. Hören Sie auf damit, Ihre Freude nur in der Zielerreichung zu erhoffen. Denn das wird nicht passieren, wenn Sie nicht schon auf dem Weg anfangen, sich über eben diesen Weg zu freuen.

Seien Sie sich selbst Ihr Lieblingsmensch

Immer noch sitze ich in der Bahn und der nette Schaffner (oder auch Zugbegleiter) verteilt gerade Kekse in der 1. Klasse. Auf diesem steht unter dem Logo der Deutschen Bahn das Wort „Lieblingsgast“ mit einem Herzen darunter. Wie schön. Beim Betrachten der Verpackung frage ich mich gerade, ob ich mich selbst als Lieblingsmensch sehe? Mein Kopf spielt mir dazu noch das Lied „Lieblingsmensch“ von Namika vor. Dort heisst es im Refrain:

Hallo Lieblingsmensch

Ein riesen Kompliment

Dafür, dass du mich so gut kennst

Bei dir kann ich ich sein, verträumt und verrückt sein

Na na na na na na

Danke Lieblingsmensch

Schön, dass wir uns kennen

Was wäre, wenn Sie dies wirklich auf sich anwenden würden? Wenn Sie sich so annehmen würden, wie Sie sind, anstatt andauernd an sich herumzunörgeln und so sein zu wollen, wie Andere Sie haben wollen? Hören Sie auf damit. Sie sind gut so, wie Sie sind.

Zeit für Ihre Heldenreise

Ich finde, es ist Zeit für Ihre ganz persönliche Heldenreise. Warum Heldenreise fragen Sie? Schauen Sie sich doch einen Helden einmal näher an. Der klassische Held ist ein Mensch wie Sie und ich. Im Alltag gefangen, bekommt er nun einen Auftrag (die Welt zu retten). Große Lust sieht in den meisten Fällen anders aus, jedoch wird der Druck so hoch, dass er sich dieser Aufgabe annimmt. Nur was nun tun? Wo anfangen? Auf seinem Weg der Selbstzweifel trifft immer einen Guide, der ihm den richtigen Weg zeigt und ihm Werkzeuge an die Hand gibt, um seine Mission erfolgreich zu bewältigen. Nachdem er dies dann erfolgreich geschafft hat, passiert was mit den Menschen in seinem Umfeld? Sie sehen diesen Helden nun als Vorbild und wollen so sein, wie er ist.

Fazit

Werden Sie zum Helden Ihres eigenen Lebens. Nehmen Sie Ihre Talente und Fähigkeiten und nutzen diese, um ein Geschenk für sich selbst und dann für andere Menschen zu sein. Nur wie? Kommen Sie am 24.3.2020 in die Porsche Arena Stuttgart und werden Teil einer weltweit einmaligen Reise. Einer Reise zu sich selbst. Zu Ihrem Heldenstatus. Denn es ist an der Zeit, dass Sie einen Fußabdruck auf dieser Welt hinterlassen. Erkennen Sie Ihre wichtige Aufgabe an und werden ein noch besseres Vorbild für sich selbst, Ihre Kinder und die Menschen in Ihrem Umfeld. Holen Sie sich jetzt Ihre exklusive Heldenkarte unter www.deine-heldenreise.de

Über den Autor:

„Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum.“ Mark Twain

Über Helden, wird schon lange nicht mehr gesprochen. Man kennt Helden aus den Geschichtsbüchern, die in jüngster oder weit vergangener Zeit EINIGES bewirkt haben. Jeder hat seine eigenen Helden. Seine sind Mark Twain und Sylvester Stallone und beide bewegten ihn, durch ihre stark anrührenden Worte. Norman Gräter, ihn treibt eine Aufgabe an!

Bewegend in seiner Persönlichkeit, motiviert er nicht nur, sondern ist bestrebt Horizonte im Denken, mit seinem vollen Wissen, aufzubrechen.

Doch die Frage ist, können Sie ihre Potentiale heben, indem Sie zum Helden ihres Lebens werden?

Norman Gräter ist der Wegweiser, um aufzustehen in Selbsterkenntnis, die Werte zu leben und in seinem authentischen Auftreten, bewirkt er auf packende Weise Menschen zu inspirieren; sie zum Umdenken zu bewegen!

In seinem Stil ist er nahe beim Publikum mit Eindringlichkeit, ist belebend, aufbauend und hat durch sein Wirken „Erfolgsethik“ definiert.

Die Erfolgsethik ist das Wort, welches aus seiner Wirksamkeit die Menge anhaltend positiv tangiert. Durch seine vorbildliche Art regt er intensiv zum Handeln an, indem er über die Haltung spricht und den Weg aufzeigt, der zum Ziel führt. Die Selbstanalyse ist einer der Schlüssel, den er für Sie bereithält. Unmissverständlich verbindet der Heldenmacher, empathisch, Ihr Gegenwärtiges und Vergangenes in seinen ergreifenden Geschichten, indem er konsequent und wertfrei aufzeigt was möglich ist.

Was hindert Sie daran, zum Helden oder der starke Begleiter desjenigen zu werden? Vergessen wir nicht, dass hinter einem kraftvollen Helden, die sind, die er als die wirklichen Helden wertschätzt. Jeder hat eine Aufgabe, die ihn antreibt! Oft sieht man sie nicht oder man weiß nicht welche. Unzufriedenheit ist das Resultat.

Versteckte Blockaden, sind die unbewussten Hindernisse, die von ihm, als sympathischem Speaker akzentuiert werden, hin zum Wandel in Denkmuster. Aus dieser Notwendigkeit macht er den tatsächlichen Feind ausfindig.

Glaubwürdig, fokussiert und begeisternd, führt er als Aktivator, auf kreative und emotionale Weise, Sie zu ihrem verschütteten Lebensgefühl zurück, indem er durch seine Vorträge Ihre Blockaden mit ihnen überwindet. Er wird zum wahren Freund all derer, die nicht von ihm gewusst und nicht nach ihm gefragt haben.

Mit seinem Charisma zieht er magnetisch durch seine Worte, mit Metaphorik, an.

Werden auch Sie, ein Teilhaber dieser wahrhaftigen Heldenreise. Sie entscheiden, ob Sie ein gewinnendes oder verlierendes Gesicht haben. Das Letzte ist keine Option. Bezwingen Sie ihren Feind und schreiben Sie siegreich, ihre eigene Geschichte.

Wie Sylvester Stallone einst sagte: „Es ist nicht vorbei, bis es vorbei ist.“

NORMAN GRÄTER – Der Heldenmacher

www.deine-heldenreise.de